Umwandlung 13. Gehalt in Urlaub

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, deren Arbeitszeitanteil mind. 50 % beträgt, haben unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange die Möglichkeit das 13. Monatsgehalt in Urlaub umzuwandeln.

  • Die Umwandlung erfolgt in Höhe eines Bruttomonatsgehaltes pro Jahr (13. Monatsgehalt).
  • Der Urlaubsanspruch eines Vollzeitbeschäftigten beträgt bei der Umwandlung des 13. Monatsgehaltes 20 Arbeitstage.
  • Bei Teilzeitbeschäftigten wird der Freizeitanspruch entsprechend der individuellen Teilzeitfaktors anteilig berechnet.
  • Die dem Mitarbeiter/innen aufgrund Gesetz, Tarifvertrag oder Arbeitsvertrag zu gewährenden Urlaubstage werden entsprechend erhöht.