Öffentliche Unterstützungen in Hamburg

Hamburger Schutzschirm für Coronageschädigte Unternehmen und Institutionen (HCS)

Der Schutzschirm für Corona-geschädigte Unternehmen umfasst folgende Pakete:

  • Hilfspaket Kultur und Medien
  • Hilfen der Investitions- und Förderbank (IFB)
  • Hilfe der Bürgschaftsgemeinschaft (BG)
    Finanzierungsportal der Bürgschaftsbanken unter finanzierungsportal.ermoeglicher.de
  • Steuerliche Hilfen
  • Gebührenrechtliche Hilfen
  • Hilfen für Gewerbemieter städtischer Vermietungsobjekte

Welche wichtigen Telefonnummern und E-Mailadressen gibt es für Unterstützungsleistungen in Hamburg?

Für Unternehmerinnen und Unternehmer mit Fragen zu möglichen Förderungen, Hilfsangeboten, Kurzarbeit wurden zusätzlich branchenspezifische Hotlines und E-Mailadressen in der Wirtschaftsbehörde eingerichtet. Die Telefone sind montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr zu erreichen.

Industrie:
Telefon: 040 42841-3637
E-Mail: unternehmenshilfen.industrie@bwvi.hamburg.de

Hafen, Schifffahrt und Logistik:
Telefon: 040 42841-3512
E-Mail: unternehmenshilfen.logistik@bwvi.hamburg.de

Einzelhandel:
Telefon: 040 42841-1648
E-Mail: unternehmenshilfen.einzelhandel@bwvi.hamburg.de

KMU:
Telefon: 040 42841-1497
E-Mail: unternehmenshilfen.kmu@bwvi.hamburg.de

Gastronomie, Hotel, Tourismus:
Telefon: 040 42841-1367
E-Mail: unternehmenshilfen.tourismus@bwvi.hamburg.de

Agrar:
Telefon: 040 42841-3542
E-Mail: unternehmenshilfen.agrar@bwvi.hamburg.de

Weiterhin bestehen die bereits bekannten Hotlinenummern: 040 42841-1497 sowie 040 42841-1648 zu Verfügung.

Soforthilfen in Schleswig Holstein
Die Soforthilfen in Schleswig-Holstein können nur onine beantragt werden. Nutzen Sie dafür bitte diesen Link.