Alstervergnügen 2015

2.024 Euro für den guten Zweck

Hamburger Volksbank lädt zum Tretbootfahren ein und unterstützt Freiwurf Hamburg e.V.
Schönster hanseatischer Sonnenschein und Hamburger Schmuddelwetter wechselten sich beim Alstervergnügen 2015 ab. Die Tretboote der Hamburger Volksbank fuhren jedoch ohne Pause. Schließlich galt es, egal ob bei Regen oder Sonne, für den guten Zweck zu treten. Die Gäste des Alstervergnügens wollten vom Wassersportsteg am Ballindamm aus in 20 Stunden 24 Kilometer auf der Binnenalster erfahren. Einerseits um sich symbolisch hinter die Olympia-Bewerbung Hamburgs zu stellen, andererseits damit die Hamburger Volksbank Ihr Wort einlöst: Eine Spende an den Freiwurf Hamburg e.V., wenn das Ziel 20-24 erreicht wird.

Neben dem Musikprogramm auf der 106!8 alsterradio-Bühne, dem reichhaltigen Angebot von Kunst und Kulinarischem sowie dem Hamburger Volksbank Sporttalk „Feuer & Flamme für Spiele 2024 in Hamburg – Hamburger Sportler und Gäste“ waren die blau-weißen Tretboote mit den orangenen Akzenten der Höhepunkt des Alstervergnügens. Schließlich waren alle Gäste eingeladen, das Angebot für jeweils 15 Minuten kostenfrei zu nutzen.

Dr. Thomas Brakensiek konnte nach drei Tagen, gemeinsam mit alsterradio-Moderator Sven Flohr, das Ergebnis auf der 106!8-Bühne verkünden. Das Ziel wurde zwar um Wellenbreite verfehlt, der Vorstand der Hamburger Volksbank allerdings würdigte die Leistung aller Teilnehmer und übergab einen Scheck über 2.024 Euro an die Sportlerinnen und Sportler des Freiwurf Hamburg e.V. Die Handballer mit Handicap planen damit ein großes Trainingslager.

Fotos von der Veranstaltung:

Termin:

04.09. bis 06.09.2015

Eintritt: frei